Home > Alte Herren > Jahresrückblick 2010 > 21.03.2010 Kegel-Meisterschaft 2010

Kegel-Stadtmeisterschaft 2010

Hallo Sportkameraden,

hier der Spielbericht zur Kegel-Stadtmeisterschaft 2010 von Sonntag, dem 21.03.2010.

Etwas verspätet, aber noch rechtzeitig vor der Siegerehrung, nun der Kegelbericht der Runde 2010 in der Stadthalle Berg. Neukirchen. Nach dem doch für viele sensationellen Sieg bei der Kegel- Stadtmeisterschaft 2009 mit 365 Hölzern sind die „Alten Herren“ am 21.03.zur Titelverteidigung angetreten. Leider hat es dieses Jahr nicht für einen weiteren Sieg gereicht.
 
Hier nun die Gründe:


 
Adolf Koch:
Kann ich schlecht einschätzen, aber ich glaube, dass mit seiner Erfahrung eigentlich ein besseres Ergebnis hätte heraus kommen können. Aber mit 72 Hölzern kam er wenigstens in die Wertung.
 
Jürgen Matz:
Nun, wer sich natürlich viel im Ausland aufhält, wo die Kegelbahnen nicht wirklich dem europäischen Standard entsprechen, ist es kein Wunder, dass solch ein Ergebnis dabei heraus kommt. Und so war es auch keine Überraschung, dass Jürgen sich leider im unteren Feld der Wertung wieder gefunden hat.
 
Jürgen Rzeha:
Also Jürgen war mit ein Grund, warum der Bericht etwas später kommt. Ich musste erst einmal diese „Partie“ verdauen! Als Fazit musste ich folgendes erkennen: Wenn ein guter Fußball- Spieler einen wirklich guten Pass mit dem Außenrist schießen kann, so ist das leider keine Garantie dafür, dass er dieses auch mit seinen Händen kann!!!
Die Kugel hat sich mehr in der Rinne befunden als auf der Bahn, obwohl sie auch rund war. Nun ja, Jürgen, nächstes Jahr!
 
Matthias Wirth:
Wenn man 40 Jahre lang jede Woche kegelt, so ist das Ergebnis eigentlich beschämend! Wir hatten ja befürchtet, dass Matthes, wenn er bei uns mit kegelt, sich nicht wirklich auf uns konzentrieren könnte, da er ja mit seinem Klub schon ein gutes Ergebnis vorgelegt hatte. Ich kann mich dem Eindruck nicht erwehren, dass es auch so war! Trotz der Wertung mit 72 Hölzern viel zu wenig.
 
Andreas Rappen:
Gefiel mir gut! Nach 32 und 42 Hölzern in den letzten Jahren ist das Ergebnis mit diesmal 62 Hölzern schon eine sensationelle Steigerung. Hier merkt man, dass die Entwicklung stetig weitergeht und hier ein guter Kegelbruder in den nächsten 5 bis 6 Jahren heranwächst. Weiter so!!
 
Andreas Zollweg:
Ähnlich wie seine Leistungen jeden Mittwoch, ist auch sein Kegelspiel sehr sprunghaft und berechenbar. Manchmal müsste man ihm sagen, dass weniger Kraft halt mehr Zielgenauigkeit hervor bringt und man die Kugel mit etwas mehr Gefühl über die Bahn jagen sollte. Ihr seht den Vergleich?

 
Jörg Meyer:
Was sich zur Zeit wie ein roter Faden durchs gesamte Jahr 2010 zieht, hat sich auch beim Kegeln wieder bewahrheitet. Schwacher Anfang, gute Steigerung, aber am Ende steht man wieder mit leeren Händen da. Nach den guten Leistungen der letzten Jahre war dieser Auftritt nicht erwähnenswert. Der Ball/die Kugel bzw. alles was rund ist, scheint mir dieses Jahr nicht gewogen zu sein!
 
Paul Michels:
Die beständig guten Leistungen der letzten Jahre hat Paule auch dieses Mal wieder bestätigt. Mit ein bisschen mehr Glück hätte durchaus auch ein weit besseres Ergebnis heraus kommen können. Aber mit 73 Hölzern gut in der Wertung.
 
Hellmut Kauermann:
Mit 71 Hölzern zwar in der Wertung, aber von einem Einzel- Stadtmeister 2010 mit über 80 Hölzern erwarten wir eigentlich mehr bzw. mindestens ein ähnlich gutes Ergebnis wie in seinem „ALT-ALT-Herren“- Klub (Stadtmeister 2010 geworden).
Keine gute Partie!
 
Peter Schmitt:
Nehme ich hiermit in Schutz. Peter war verletzt und hat nicht sein wahres Kegelvermögen zeigen können. Da er ja jetzt operiert wurde, können wir im nächsten Jahr wieder mit ihm rechnen. Aber mit den „verletzten“ 65 Hölzern von Peter, zeigt sich die wirklich desolate 58 „Außenrist“- Runde von Herrn Rzeha nochmals in einem ganz anderen Licht!
 
Marc Burchartz:
Gut gebrüllt Löwe! Marc hat an seine TOP- Leistung aus seinem anderen Klub nahtlos angeknüpft. Er hat wirklich gut gekegelt und ist verdient mit 75 Hölzern als Bester von uns in die Wertung gekommen. Marc ist für die kommenden Jahre ein Geheimtipp auf den Titel!
 
FAZIT:
Leider war es 2010 uns nicht gegönnt den Titel zu verteidigen, obwohl ich insgeheim guter Dinge war. Da wir es aber sportlich nehmen, gratulieren wir natürlich dem neuen Stadtmeister (382 Hölzer) und sind mit einem 5. Platz (363 Hölzer) für dieses Jahr zufrieden und geschlagen. Wir werden im nächsten Jahr wieder angreifen!
 
 

Teil 2:

Hallo Sportkameraden,
 
hier nun der offizielle Abschlussbericht zur Kegel-Stadtmeisterschaft 2010 nach der Siegerehrung von gestern.
Schade, dass es gestern nicht viele geschafft haben, an der Siegerehrung teilzunehmen.
 
Mannschaftswertung- Herren

   1. Tolle Asse (inkl. Helmut Kauermann) = 382 Hölzer
   2. = 375
   3. = 366
   4. = 365
   5.  Alte Herren                                       = 363 Hölzer

 
Fazit:
Bei einem Pudel weniger oder 4 Hölzer mehr, hätten wir einen Platz auf dem Podium sicher gehabt.
 
Einzelwertung- Damen

Keine Teilnehmer von den Alten Herren
 
Einzelwertung- Herren
 
Von insgesamt 99 Keglern, haben unsere AH- Teilnehmer folgende Gesamtplatzierungen erreicht:
 
17. Paul Michels (73)
25. Adolf Koch (72)
38. Jörg Meyer (68)
43. Andreas Zollweg (67)
51. Jürgen Matz (65)
52. Peter Schmidt (65)
67. Andreas Rappen (62)
82. Jürgen Rzeha (58)
 
Matthias Wirth und Helmut Kauermann habe ich heraus genommen, da die beiden mit dem Ergebnis Ihres anderen Klubs in die Wertung genommen wurden.
 
Fazit:
Die Anzahl der geworfenen Hölzer (in Klammern) entspricht leider auch dem gefühlten Alter unserer Werfer. (SPASS)
 
Die nächste Stadtmeisterschaft findet 2011 im Maihof statt.
 

„Alte Herren, aber neue Wege!“