Home > Alte Herren > Turniere > 20. BVN-AH-Hallenturnier

20. BVN-AH-Hallenturnier 09.01.2010


Spielbericht zum 20. BVN- AH- Hallenturnier von Samstag, dem 09.01.2010.
 
Zu Beginn, möchte ich allen Helfern- und Helferinnen (nur 3 entschuldigte Absagen), welche bei unserem Turnier die Planung, den Verkauf und die Organisation übernommen haben, unseren Dank aussprechen. In der heutigen Zeit ist das nicht immer selbstverständlich!




Hallenurnier:     1 TW plus 4 Feldspieler / Spielzeit 1x15 min.

BVN- Louisiana Centro Oberhausen         2:0 / Tore: Jöhnk, Hamacher
Ich war mir nicht sicher, was uns der Tag bringen würde, aber nach diesem Spiel habe ich insgeheim auf ein Weiterkommen in die Vorschlussrunde spekuliert. Von Beginn an haben die Spieler alles umgesetzt, was wir vorher besprochen hatten. Erst einmal sicher in der Abwehr stehen und kein Gegentor fangen. Genau so war es auch!
Wir haben sehr diszipliniert gespielt und auf unsere Chancen gewartet. Nach einem feinen Pass von Thomas Kürten spitzelte Holger Jöhnk den Ball zur Führung am Torwart vorbei. Der Gegner musste jetzt kommen. Aber wir haben ganz solide weitergespielt und uns weitere Chancen heraus gespielt. Nur ganz kurz kamen wir durch einen Stellungsfehler von Marius Golla in Schwierigkeiten, hatten aber diesmal das Glück des Tüchtigen. Nach einer tollen Ballstafette mit Oliver Hamacher und Lars Heyen, haute Oliver den Ball ins Tor (kann er halt). Danach haben wir das Spiel ganz in Ruhe und sehr kontrolliert nach Hause gebracht. Absolut verdient!

BVN-RW Essen        0:2 / Tore: keine
Gegen diesen Gegner tun sich die „Alten Herren“ jedes Jahr sehr schwer. Auch in diesem Jahr waren die Essener ein unangenehmer Gegner. Mit dieser Spielweise kommen wir irgendwie nicht zurecht. Nach einem vorsichtigen Beginn mit wenig guten Spielszenen gingen die Essener nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr mit 1:0 in Führung. Ich hatte hier noch gehofft, dass die Mannschaft jetzt noch reagiert und sich wie im ersten Spiel noch Torchancen erarbeitet, aber leider war das in diesem Spiel nicht der Fall. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß (hier fehlt uns halt die Cleverness) ging Essen sogar mit 2:0 in Front und spätestens jetzt war das Spiel gelaufen. Versuchen wir es halt nächstes Jahr wieder!

BVN- Sportfreunde Hamborn 07     ausgefallen / Gegner nicht angereist
Schade, dass Hamborn auf Grund der Witterungsverhältnisse nicht am Turnier teilnehmen konnte. So hatten wir nach 2 Spielen schon unsere Gruppe durch. Mit einem Sieg und einer Niederlage bei 2:2 Toren setzten wir uns nach RW Essen und vor Oberhausen aber als Gruppen- Zweiter durch und standen im Halbfinale.

Halbfinale: BVN – Berg. Gladbach 09    0:2 / Tore: keine
Einfach „toll“ meine Herren.
Gegen diesen Gegner (in meinen Augen die spielstärkste Mannschaft des Turniers) haben wir einen super „Fight“ abgeliefert. Nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch haben wir dem Gegner zugesetzt und haben wirklich alles versucht, um gegen diese starke Mannschaft eine kleine Sensation zu schaffen. Aber letztendlich hat sich hier die Routine durchgesetzt, auch auf Grund der Tatsache, dass wir unsere hochkarätigen Torchancen leider nicht verwerten konnten.  Aber nach diesem Spiel konnten die „Alten Herren“ mit erhobenem Haupt vom Platz gehen! Klasse!

Spiel um Platz 3: BVN- RW Essen 4:2 n.E. / Tor: Rothe, Hamacher, Kürten, Taube
Dieses Spiel wurde nur im 9-Meter-Schießen entschieden.
Andreas Rothe, Oliver Hamacher, Thomas Kürten (es gibt auch noch Wunder) und Frank Taube haben Ihre „Elfer“ versenkt. Unser Torwart Marco Jaxa (hier nochmal ein Dankeschön) hielt 2 „Elfer“ und auf einmal waren wir 3.ter. Freude, Jubel und die Anerkennung von Gegner und Zuschauer genossen die Spieler augenscheinlich!

Platzierung: in der Gruppe 2. mit 3 Punkten und 2:2 Toren /
Gesamt 3. von 7 Mannschaften
 
Kader:
 
1.   Marco Jaxa (Tor)
2.   Konrad Mally (Tor)
3.   Marius Golla
4.   Michael Borovac
5.   Holger Jöhnk
6.   Frank Taube
7.   Oliver Hamacher
8.   Thomas Kürten
9.   Lars Heyen
10. Volker Korell
11. Andreas Rothe


Betreuer: Jörg Meyer

Fazit:
 
Nach all‘ den Jahren der Erfolglosigkeit, der vergeblichen Mühen und so altehrwürdigen Spielernamen wie Matz, Rzeha, Bresgen etc., ist es einem „BVN- Alten Herren-Team“ endlich wieder gelungen, dieses Turnier als 3.ter zu beenden. Der ganze Aufwand der Vorbereitung hat sich wirklich gelohnt und das Team hat auch wirklich diese Anerkennung verdient.


3. Halbzeit / Festakt in der Stadthalle
Auch hier haben die „Alten- Herren“ wieder etwas Tolles auf die Beine gestellt. Mit einem in die Mitte des Saals aufgebautem Bierpavillion, einer atmosphärischen Dekoration und Beleuchtung, sowie einem tollen DJ, haben wir einen würdigen Rahmen geschaffen, wo sich Spieler, Gäste und Offizielle sichtlich amüsiert und wohlgefühlt haben.
Leider mussten einige Mannschaften auf Grund des Wetters frühzeitig abreisen, aber mit den verbliebenden Teams von Bayer Leverkusen, Berg. Gladbach und des BVN’s haben wir mit der Siegerehrung (hier ein besonderes Lob von Bayer-04- Betreuer Michael Kentschke an uns) und der Übergabe des Spendenschecks in Höhe von 500.- €  (plus die Spenden der Siegprämien von Berg. Gladbach 200.- und des BV von 100.- €) einen tollen Abschluss eines langen Tages hinbekommen und ausgelassen gefeiert. Sehr lange!

Der Deckel der Mannschaft hält sich aber mit 100.- € (Holger: Mittwoch bitte mitbringen) noch in Grenzen. Da gab‘ es schon andere! Hier auch ein Dankeschön an Samet, den Wirt der Stadthalle, der uns und den Gästen 30 Liter Freibier zur Verfügung gestellt hat. Sollte ich hier etwas oder jemanden vergessen haben, so bitte ich um Rücksicht.

Eure Kapitäne
Andreas Zollweg und Jörg Meyer (Bericht)

"Alte Herren, aber neue Wege"