Home > Aktuelles > News > Newsmeldung

Aktualisiertes Schutzkonzept des BV 1952 Bergisch Neukirchen

 Schutzkonzept

Grundsätzlich gilt:
 


1.    Trainingsablauf: Die Trainer und Betreuer dürfen maximal 15 Minuten vor Trainingsbeginn das Gelände betreten und müssen die Anlage spätestens 15 Minuten nach Trainingsende verlassen haben. Die Spieler*rinnen dürfen maximal 10 Minuten vor Trainingsbeginn das Gelände betreten und müssen die Anlage spätestens 10 Minuten nach Trainingsende verlassen haben.

2.    Die Spieler*rinnen müssen beim Betreten der Sportanlage einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen, sowie einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Anwesenden halten. Auf der Anlage werden Hinweisschilder zur Einhaltung des Mindestabstands angebracht.
 

Neue Maßnahmen unter Punkt 3, 4, 5 und 6, gültig ab 15. Juli 2020

3.    Spielbetrieb: Die nicht-kontaktfreie Ausübung des Sport, Trainings- und Wettbewerbs- betriebs ohne Mindestabstand während der Sportausübung ist nur mit bis zu 30 Personen zulässig. Mit einbezogen sind auch die Trainer.

4.    Spielbetrieb: Beim Spielbetrieb hat jede Heimmannschaft eine Person zu bestimmen die die Zuschauer im Hygienekonzept unterweist und die jeweiligen Personen in eine Besucherliste einträgt. Die Person muss bis zum Spielende im Eingangsbereich verbleiben.

5.    Zuschauer (Besucher, Eltern):
Zuschauer müssen beim Betreten der Sportanlage einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen, sowie einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Anwesenden einhalten.
Die Zuschauer dürfen sich nur hinter den Barrieren aufhalten. Sobald sie ihren Platz eingenommen haben darf der MNS abgenommen werden. Beim Verlassen des Platzes muss der MNS wieder getragen werden. An den Barrieren werden Markierungen und Hinweise zur Einhaltung des Mindestabstands angebracht.
 
6.    Zuschauer (Besucher, Eltern):
Die Zuschauer müssen sich (Einverständnis vorausgesetzt) mit Namen, Adresse und Telefonnummer in eine Liste eintragen. Verweigert ein Zuschauer seine Daten abzugeben, ist ein Zutritt zur Platzanlage zu verwehren.
Sofern es sich um wechselnde Personenkreise handelt, muss der Zeitraum des Aufenthalts bzw. Zeitpunkt von An- und Abreise schriftlich erfasst und diese Daten für vier Wochen aufbewahrt werden.
Der gesonderten Erfassung von Adresse und Telefonnummer bedarf es nicht, wenn diese Daten für den Verantwortlichen bereits verfügbar sind.

Neue Maßnahmen unter Punkt 7, gültig ab 1. September 2020

7.    Umkleideräume und Duschen:

Alle Sportler müssen beim Betreten und Verlassen der Umkleideräume einen Mund- Nasen-Schutz (MNS) tragen, der MNS darf erst nach Verlassen des Gebäudes abgelegt werden.

Die zugewiesenen Umkleidebereiche ermöglicht eine Aufteilung der Sportler auf zwei Umkleidekabinen durch eine Mannschaft (höchstens 18 Spieler). Es dürfen sich höchstens neun Sportler pro Kabine umziehen.

Es werden Markierungen und Hinweisschilder zur Einhaltung des Mindestabstands angebracht. Es muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Anwesenden einhalten werden.

Die Duschen dürfen nur von zwei Personen von jeder Kabinenseite aus betreten werden. Jeweils die mittlere Dusche von dreien muss freibleiben. Die jeweils zwei Duschen jeder Seite sind durch eine Wand getrennt.

Die Mannschaftsführung (Trainer, Betreuer) ist verantwortlich, dass Kontaktflächen von Eingangstüren (z.B. Türgriffe) und Umkleidebereiche (z.B. Bänke) mit Flächen- desinfektionsmittel gesäubert werden.

Die Fußböden und weitere Kontaktflächen werden täglich gereinigt und desinfiziert


8.    Der Zu- und Ausgang zur Sportanlage wird separiert. Als Zu- und Ausgang wird das große Tor benutzt. Der Zu- und Ausgang werden entsprechend markiert und beschildert.

9.    Der Zugang wird kontrolliert. Am Zu- und Ausgang steht Desinfektionsmittel bereit. Am Zugang liegt eine Liste aus, für Personen (Vorstand, Platzwart) die die Sportplatzanlage während des Trainings betreten. Die Trainer führen eine Anwesenheitsliste der Trainingsteilnehmer. Diese Listen sind von den Trainern aufzubewahren.

10.    Die Toilettenbenutzung ist erlaubt. Auf der Damen- und Herrentoilette stehen Seifen- und Desinfektionsspender sowie Papierhandtücher bereit. Diese müssen benutzt werden. Die Toiletten sind nur einzeln zu betreten.
 
Allgemeine Verhaltensregeln & Hygienemaßnahmen

Folgende Hygienemaßnahmen sind einzuhalten:

  • Husten und Niesen erfolgt in die Ellenbeugen.
  • Kein Händeschütteln.
  • Regelmäßiges Händewaschen.Vor dem Betreten der Sportplatzanlage muss ebenso ein Mindestabstand von 1,5 Metern eigehalten werden.
  • Es wird grundsätzlich ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Mitgliedern, Vereinsangehörigen eingehalten. Keine sozialen Kontakte, wo diese nicht zwingend erforderlich sind (Ausnahmen siehe unten).
  • Absprachen erfolgen im gebührenden Abstand. Keine Versammlung, wo dies nicht zwingend erforderlich ist.

Ergänzende Verhaltensregeln für Sportler beim BV Bergisch Neukirchen

Kategorie 1


1.    Beide Platzhälften sind eingeteilt als „Platz A“ und „Platz B“. Dem Trainingsplan ist zu entnehmen wo welche Mannschaft trainiert.

2.    Der Mund-Nasen-Schutz (MNS) ist erst bei Trainingsbeginn abzulegen.

Neue Maßnahmen unter Punkt 3 und 4, gültig ab 19.6.2020.

3.    Nicht kontaktfreier Sport (Training und Wettkampf) draußen, auf städtischen Sportplätzen, kann mit einer Gruppengröße bis zu 30 Personen stattfinden.

4.    Die Trainer und Betreuer führen Anwesenheitslisten für jede Trainingseinheit, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können. Die Listen müssen gesammelt und bis vier Wochen aufbewahrt werden.

Sonst gelten die im Schutzkonzept verankerten Positionen.


5.    Die Container (Senioren, Jugend) bleiben geschlossen. In beiden Containern sind Erste Hilfe Koffer, sie werden regelmäßig auf Vollständigkeit überprüft. Zusätzliche Ausstattung mit je fünf Stück Mund-Nasen-Schutz (MNS). Die Container dürfen ausschließlich durch die Trainer betreten werden.

6.    Zum Trainingsende reinigt die Mannschaft die Trainingsutensilien mit Seifenlauge (Bälle, Hütchen, mobile Tore, etc.). Hierzu werden zwei Bottiche zur Verfügung gestellt. Die Seifenlauge (Gemisch von Wasser und Flüssigseife) wird täglich gewechselt.

7.    Ball- und Materialräume dürfen ausschließlich durch die Trainer betreten werden. Dabei ist ebenfalls auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten.
 
8.    Toiletten werden täglich (Reinigungskraft BVBN) gereinigt. Wasserhähne und Türklinken müssen nach jeder Trainingseinheit (Trainer und Betreuer) mit Flächendesinfektionsmittel gereinigt werden.

9.    Eine Trainingseinheit beträgt maximal 90 Minuten, danach verlässt die Mannschaft nach Rückgabe und Reinigung der Trainingsutensilien die Platzanlage.


Kategorie 2

1.    Ein Abstand von mindestens 1,5 Metern kann nicht eingehalten werden.

2.    Im normalen Trainingsbetrieb darf dies nicht vorkommen. Nur im Falle von Verletzungen und anderen Notfällen kann dies erforderlich werden. Der Erste-Hilfe-Koffer in den Senioren- und Jugendcontainern wird regelmäßig auf Vollständigkeit überprüft und zusätzlich mit mindestens fünf Stück Mund-Nasen-Schutz (MNS) ausgestattet. Diese sind von allen Personen zu verwenden, die den Abstand aufgrund der Notsituation nicht einhalten können.


Bekanntmachung


Homepage BV Bergisch Neukirchen Aushang an der Sportanlage

Alle Trainer und Betreuer werden über die Hygieneregeln im Konzept unterwiesen und müssen dies per Unterschrift bestätigen, bevor sie eine Trainingseinheit leiten dürfen.
Jugendleitung: Unterweisung Jugend Geschäftsführer: Unterweisung Senioren

Die Trainer haben die Aufgabe Spieler und Eltern vor der 1.Einheit zu informieren.

Mit Betreten der Sportanlage werden diese Regelungen anerkannt.

Bei Rückfragen und Anmerkungen

Norbert Krämer – 1. Vorsitzender (Hygienebeauftragter) Janek Gastrich – 1. Geschäftsführer
Chris Menke – 2. Geschäftsführer Norbert Duhm – Jugendleiter
Emir Hamidovic – Stellv. Jugendleiter
Wolfgang Kattler – Platzwart – Tel.: +49 176 205 392 38
Jürgen Matz – Sportplatzverwalter – Tel.: +49 177 720 1 799


 Schutzkonzept


Excel Liste Trainingsteilnehmer


Letzte Aktualisierung
12:01:28 31.08.2020