Home > Aktuelles > News > Newsmeldung

Im Gruppen Phase dick verloren, aber im Finale gewinnt die G1 gegen FC Pesch

Sonntag waren wir zu Gast bei SSV Roggendorf. Eine neue Erfahrung sollten die Jungs bekommen. Es wurde auf echte Rasen gespielt. Erste Gegner war Rodenkirchen. Obwohl wir die bessere Mannschaft waren ging es nicht einfach. Am Ende gewannen wir mit 2-1. Nächste Gegner war Olympia Köln. Die Jungs hatten nur mit 1-0 von der hoch favorisierte Pesch Mannschaft verloren. Es ging hin her und wir waren etwas besser. Aus einer Ecke schoss ein Kölner den Ball ins eigene Tor, 1-0.

Dann kam FC Pesch vorbei. Wir versuchten mit eine 3 Mann starke Verteidigung Pesch gegen zu halten und selber mit Speedy Jona auf den Counter zu spielen. Jona bekam auch eine fette Chance aber der Torhüter rettete. Dann bekamen die Pescher ein Hand Elfmeter und nach den 1-0 bekamen wir noch 4 Treffer um die Ohren. Das letzte Spiel war gegen Euskirchen. Wieder ein Spiel wobei nichts von selbst ging. Da wurde gekämpft um jeden Ball. Eine Minute für das Ende schossen wir uns mit den 2-1 das Finale ein.

FC Pesch hatte das andere Halbfinale wie erwartet gewonnen. Den zweiten Platz war schon sicher, aber vielleicht war da ein Wunder möglich. Unsere Jungs haben gekämpft ob ihr Leben davon abhing. Und wenn wir dann auch noch das 1-0 machen dann fangen die Jungs im Wunder zu glauben. Pesch versuchte alles, aber meistens hatten wir immer wieder ein Bein dazwischen. Einmal landete ein Schuss am Pfosten und auch ein paar Chancen wurden nicht versilbert durch Pesch. Wir spielten gut mit und bekamen auch ein paar Ecken. Nach 10 Minuten pfiff den Schiri ab und waren wir Sieger von diesem starken Turnier. Die Pesch Spieler waren alle am Weinen und meine Jungs waren todmüde und könnten doch noch feiern.

Die folgende 8 Spieler besorgten Bergisch Neukirchen wieder ein Titel: David, gut gehalten im Tor, Lasse, hat ein Super Einstellung, Kai, schoss fast von weiten ein Tor, Lars, kann sowohl Vorne als Hinten mitspielen, Jona, richtige Staubsauger im Mittelfeld, Fynn, schoss im Halbfinale ein wichtiges Tor. Wir enden mit die Jojo,s. Jonah und Johannes die wieder viele Tore schossen.

Wenn dann nach dem gewonnenen Finale ein Spieler fragt, Henk sind wir jetzt fast Weltmeister dann weisst du warum du so viel Zeit in diesen Jungs steckst.
Ich habe als Trainer schon viele Preisen gewonnen, aber dieser wird wieder ein ganz spezieller Platz bekommen. Das fast unmögliche wurde Wirklichkeit.


Letzte Aktualisierung
09:09:04 24.06.2019