Home > Aktuelles > News > Newsmeldung

F3 mit großartigem Auftritt beim Internationalen Pfingstturnier in Hürth

„Die Nummer 1 der Stadt sind wir“! So lautete der Schlachtruf der F3 vor ihrem letzten Turnierspiel beim Internationalen Pfingstturnier in Hürth. Denn zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass unsere Schlümpfe besser abgeschnitten hatten, als die gleichaltrige U8-Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen.

Aber der Reihe nach:

Mit mulmigem Gefühl und ausgesprochen aufgeregt fuhren wir am Pfingstsamstag mit unseren Jungs nach Wesseling zum Internationalen Pfingstturnier, an dem insgesamt 54 Mannschaften teilnahmen. Während die Gruppen A bis F in Hürth auf Kunstrasen antreten durften, waren wir für die Gruppe G ausgelost worden. Für die Gruppen G, H und J ging es auf den Wesselinger Naturrasen, was für unsere Jungs – trotz des gepflegten englischen Rasens vor Ort – ungewohnt war. Das Reglement sah vor, dass aus jeder Gruppe die ersten beiden Mannschaften die goldene Endrunde, die zweiten beiden die silberne und die beiden letzten Mannschaften die Bronzerunde erreichen würden.

Um Punkt 09:00 Uhr ging es für unser Team gegen die SG Rosenhöhe Offenbach los. Die Offenbacher spielten einen souveränen Ballbesitzfußball und drängten unsere Jungs in die Abwehr. Es sah zunächst so aus, als hätten wir gar keine Chance gegen so einen starken Gegner. Doch dank eines Offenbacher Eigentors nach einem Schuss von Henri aus 20 Metern gingen wir mit 1:0 in Führung, die allerdings bald ausglichen wurde. Offenbach blieb die bessere Mannschaft, traf indes dank der hervorragenden Abwehrleistung von Umut, Yigit, Henri, Johann, Robert Leander und Torwart Jarno das Tor nicht. Und wer selbst nicht trifft … Kurz vor Schluss spielte Luke einen wunderbaren Pass nach vorne auf Luis, der in vollem Sprint 2 Gegenspieler austanzte und zum 2:1 vollendete. Der erste Sieg war geschafft, aber – angesichts dieses überlegenen Gegners – der Respekt vor der gestellten Aufgabe deutlich gestiegen.

Der zweite Gegner der Schlümpfe war die U8-Vertretung des niederländischen Erstligisten FC VVC (Venlo). Zu unserer Überraschung konnten unsere Jungs gegen diesen guten Gegner aus einer sicheren Abwehr heraus prima mithalten. Und dann lief es wie gehabt: Johann leitete durch einen Offensivpass den Konter ein, Luis lief alleine auf den Torwart zu und vollendete zum 1:0. Wenig später flankte Johann aus vollem Lauf von links in den Strafraum auf den freistehenden Luis, der mit einem Kopfball zum 2:0 traf. Kurz vor Schluss musste unsere Mannschaft noch das 2:1 hinnehmen. Aber dann stand auch schon der zweite Sieg fest.

Es folgte das Spiel gegen Mitgastgeber Wesseling-Urfeld I, gegen die unsere Jungs ohne Mühe mit schnellem Angriffsfußball und zahlreichen schönen Doppelpässen mit 9:1 gewannen. Den Torreigen eröffnete Luke, dem in diesem Spiel zwei Treffer gelangen, durch einen knallhart geschossenen Elfmeter. Die weiteren Tore erzielten Henri (Freistoß), Johann und Luis (5). Leander, Robert, Umut und Yigit liessen hinten nichts anbrennen.

So traf man in guter Stimmung auf den FC Hansa Rostock. Schnell stellte sich heraus, dass unsere Mannschaft die Rostocker gut im Griff hatte. So war es nur konsequent, dass sie bald durch zwei Tore von Luis in Führung gehen konnte. Und auch auf das Anschlusstor der Rostocker hatten die BVBN-Jungs eine prompte Antwort parat: Vom Mittelkreisanstoß passte Luke zu Luis, der schnell durch die Rostocker Mannschaft kurvte und das Ergebnis mit dem 3:1 wieder geraderückte.

Gegen den letzten Gegner der Vorrunde, den FC Pesch weiß, siegten unsere schon erkennbar ermüdeten Jungs durch Tore von Luke, Johann und Luis (3) mühelos mit 5:1.

Und so ergab sich, was vor dem Turnier keiner für möglich gehalten hatte: Der Gruppensieger der Gruppe G hieß „BVBN“ mit 15:0 Punkten und 21:5 Toren, sodass es in die Goldrunde ging! Wahnsinn!

Das erste Gruppenspiel der Goldrunde folgte sogleich: Gegen die gute Vertretung des belgischen Erstligisten KAS Eupen verloren unsere, nun deutlich ermatteten Jungs mit 0:1, obwohl mehr drin gewesen wäre. Aber es konnte ja nicht alles immer nur perfekt laufen. Tröstlich war zudem, dass Bayer 04 zeitgleich gegen unseren Gegner aus dem ersten Spiel, SG Rosenhöhe Offenbach, verlor.

Am Pfingstsonntag hatten wir schließlich die große Ehre, unter den besten 18 Mannschaften des Turniers in Hürth die Goldrunde zu bestreiten; dies wohl als einzige nicht besonders zusammengestellte Mannschaft.

Erster Gegner waren die Stuttgarter Kickers, die wirklich beeindruckend spielten und unseren Jungs nicht den Hauch einer Chance ließen. Letztlich gingen wir mit 0:6 unter. Zu diesem Zeitpunkt fragten wir uns, ob die Silberrunde nicht doch besser gewesen wäre …

Doch gegen die TSG Wieseck (Jugendförderzentrum) kam unerwartet die Wende. Nachdem die Jungs das erste Tor schon wieder kassiert hatten und mit einer tapferen Abwehrschlacht das 0:2 verhinderten, gingen wir durch zwei blitzsaubere Konter (abgeschlossen jeweils von Luis nach Steilpässen von Henri und Johann) mit 2:1 in Führung. Wütend spielte Wieseck weiter auf unser Tor. Aber immer war ein Bein unserer aufopferungsvoll kämpfenden Jungs  dazwischen und alles, was aufs Tor kam, hielt Jarno wirklich glänzend. Es folgte Konter Nummer 3, den Wieseck diesmal mit der ganzen Mannschaft zu verteidigen suchte. Da es kein Durchkommen am Boden gab, wählte Luis als Variante einen „Lob“ über die gesamte Wiesecker Mannschaft hinweg, der direkt hinter dem 2 Meter vor dem Tor stehenden Wiesecker Torwart ins Netz fiel: 3:1. Es folgte zwar 30 Sekunden vor Schluss noch das 3:2. Der Schiedsrichter tat uns aber den Gefallen und pfiff endlich ab.

Nächster Gegner war die SpVgg Oberrad, Kooperationspartner von Eintracht Frankfurt. Gegen diese Mannschaft konnten unsere Jungs gut mithalten und siegten durch Tore von Luke (2), der einen Ball vom Mittelkreis aus im Tor versenkte, und Luis (2) relativ souverän mit 4:2.

 

Und dann kam es – aus unserer Sicht – zum „Spiel der Spiele“:

            Manchester City – BV Bergisch Neukirchen!!!

Hier konnte die Taktik wiederum nur lauten: Mit Mann und Maus verteidigen und auf einen schnellen Gegenstoß hoffen. Ersteres gelang, zweites blieb aus. Die Jungs verteidigten – wie der Gegner anmerkte – fair und hielten völlig unerwartet dem Druck stand. Die Bälle der Engländer flogen links und rechts am Tor vorbei oder drüber. Den Rest wehrten alle Feldspieler und Jarno ab. Das Ergebnis gegen den späteren Turniersieger (!), der gegen den 1. FC Köln im Endspiel mit 6:2 siegte, lautete: 0:0!

Wir waren Gruppendritter (!); die beiden besten Dritten der drei Gruppen kamen ins Viertelfinale! Wir rechneten hin und her und stellten fest, dass wir auf etwas Nachbarschaftshilfe von Bayer 04 angewiesen waren, das sein letztes Spiel gegen die SpVgg Bayreuth bestritt und unsere Mannschaft durch einen Sieg ins Viertelfinale hätte schießen können. Aber die „Leverkusen, Leverkusen“-Rufe unserer Jungs halfen nicht und Bayer verlor zu unserem Leidwesen mit 0:1.

Für unsere Jungs blieb es beim Spiel um Platz 9 und das Turnier endete, wie es angefangen hatte, mit einem Spiel gegen die SG Rosenhöhe Offenbach. Obwohl unsere Mannschaft gegen diesen Gegner viel besser zurechtkam als noch im ersten Turnierspiel und sogar durch Luis mit 1:0 in Führung ging, gab es schließlich für unsere müden Krieger ein 1:5 und Platz 10.

Wir sind wirklich stolz auf unsere Schlümpfe Jarno (der überragende Paraden zeigte), Umut & Yigit (unsere Verteidiger die alles abliefen oder grätschten was möglich war) ,Henri (als umsichtiger Abwehrorganisator und Aufbauspieler) Luke (der sich als Mittelstürmer in den Dienst der Mannschaft stellte, viel nach hinten arbeitete und viele Zweikämpfe gewann), Johann (der mit punktgenauen Pässen und Flanken glänzte), Robert & Leander (die für viel Entlastung sorgten und kämpferisch vollends überzeugten ) und Luis (als Tempospieler & Torjäger mit unglaublichen 20 Treffern bei diesem Turnier)! Das Endtableau der besten Mannschaften liest sich beeindruckend:

 1.    Manchester City FC (GB)

2.    1. FC Köln

3.    AC Milan (I)

4.    Stuttgarter Kickers

5.    FC Pesch blau

6.    Rapid Wien (AU)

7.    Roter Stern Belgrad (SRB)

8.    SpVgg Bayreuth

9.    SG Rosenhöhe Offenbach

10. BV Bergisch Neukirchen

 11. TSG Wieseck

12. Tarnovia Tarnow (PL)

13. Fortuna Köln

14. KAS Eupen (B)

15. Bayer 04 Leverkusen

16. FC St. Pauli

17. Petersborough United (GB)

18. SpVgg Oberrad

 Mannschaften wie der FC Genua (IT), Wattenscheid 09, Hansa Rostock oder Sporting Lokeren (B) hatten sich erst gar nicht für die Goldrunde qualifiziert.

Für alle Kinder, Trainer und Eltern, die allesamt einen überragenden Zusammenhalt gezeigt haben, waren die beiden Turniertage ein unvergessliches Erlebnis, das sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird.

Die F3 bedankt sich auch ganz herzlich für die tolle Fan-Unterstützung der beiden Jugendleiter Norbert Duhm und Emir Hamidovic samt Gattin!

 



Letzte Aktualisierung
08:32:43 12.06.2019