Home > Aktuelles > News > Newsmeldung

E1 – Niederlage im Derby gegen Lützenkirchen

Nach dem unglücklichen Aus im Pokal gab es keine Zeit zum Verschnaufen.  In den englischen Wochen stand das Derby gegen den SSV Lützenkirchen an. Bei eisigen Null Grad und Schnee auf dem Platz begannen die Neukirchner Jungs um Trainer Michael Scheuss mit einer defensiven Taktik. Im Tor stand Robert, die Abwehr bildeten Jack, Jannik und Bryan. Paul erhielt den Auftrag den torgefährlichen 7er von Lützenkirchen in Manndeckung zu nehmen. Vor dieser Viererabwehrkette sollten Tom und Jarne durch permanentes Verschieben die Räume eng machen. 

Das Konzept ging in der 1. Hälfte komplett auf. Die Nr. 7 von Lützenkirchen, der in den beiden vergangenen Spielen noch 10 Tore geschossen hatte, war komplett von Paul abgemeldet und Lützenkirchen verzeichnete lediglich eine Torchance in der 1. Hälfte. Der BVBN kam hingegen zu vier guten Torchancen. Zunächst hatte Bryan einen Ball im Spielaufbau abgefangen und Jarne in Schussposition gebracht. Auf die gute Parade des Torhüters folgte eine Ecke, die ebenfalls Jarne nur wenige Zentimeter am Tor vorbeiköpfte.  Ein Fernschuss von Jannik wurde durch den Torhüter über die Latte gelenkt. Auch die folgende Ecke brachte wiederum Gefahr als der Schuss von Jarne in letzter Sekunde geblockt wurde.
In der 14. Minute kam Yannick für Tom. Und Yannick hatte dann auch die letzte Chance der 1. Hälfte als er aus dem Gewühl heraus an den Außenpfosten schoss. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit erspielte sich  Lützenkirchen sofort zwei gute Gelegenheiten, dennoch ging zunächst der BVBN in Führung. In der 28. Minute kam der Ball nach einem Zweikampf im Mittelfeld zu Jarne, der nicht lange fackelte und dann das Ding aus 15 Metern unter die Latte schoss.

Nur zwei Minuten später konnte der 11er von Lützenkirchen durch die Mitte ziehen und schoss den nassen Ball aus 15 m auf das Tor, Robert konnte den Flatterball noch zur Seite abwehren, aber die Nr. 7 von Lützenkirchen staubte aus wenigen Metern ab.

In der 35. Minute kam es zu einem Laufduell zwischen Paul und der Nr. 7, im Strafraum fiel die Nr. 7 und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Den Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:2.
In den letzten 15 Minuten blieb der BVBN seiner Taktik und Formation treu, Lützenkirchen erspielte sich keine weiteren nennenswerten Torchancen, aber auch der BVBN blieb ohne Chance auf den Ausgleich. In der 50. Minute war es dann nochmal die Nr. 7 die mit einer Einzelaktion das Spiel zum 1:3 beendete. 

Am Mittwoch geht es dann schon weiter zum nächsten Derby nach Quettingen.






Letzte Aktualisierung
08:52:25 19.03.2018